Zufriedene Senioren sind unser Ziel!

Aktualisiert am 11.03.2018

Die nachfolgend aufgeführten Chatportale sind speziell für "Senioren" erstellt und sollen viele Möglichkeiten bieten, neue Bekanntschaften im Internet zu schließen.

Vielleicht möchten Sie sich über die verschiedensten Themenbereiche austauschen? Dann sind Sie bestens bei Ahano.de aufgehoben.
Sehr benutzerfreundlich und nicht mit Informationen überladen, stellt sich der Seniorentreff dar, der seit dem 24.07.2017 umgezogen ist und nun dem Seniorenportal eingegliedert wurde.
 
Wenn Sie es lieber schlicht mögen und gerne auch Bekanntschaften über die Bundesgrenze hinaus schließen wollen, ist 50plus-Treff einen Blick wert. Am besten richten Sie sich ein Kurzprofil auf allen Seiten ein und probieren es selbst aus. Klicken Sie dazu mit der Maus auf das jeweilige Logo des Anbieters. Sie werden auf die jeweilige Seite des Anbieters umgeleitet. 

Ratschlag: Richten Sie sich (wenn nicht schon geschehen) ein "Spam-Mail-Konto" ein, mit dem Sie sich bei diesen Portalen anmelden. Man weiß nie, was genau mit Ihren Daten passiert!

Recherchen haben ergeben, dass sich manche Portale (nicht die hier aufgeführten) zusammengeschlossen haben und Daten über eine große Datenbank untereinander austauschen. Über 1.500.000 Datensätze sind nach Aussagen der betreffenden GmbH inzwischen gesammelt. In allen Fällen steht der kommerzielle Gedanke im Vordergrund! Mitgliedsgebühren und Einnahmen durch Werbepartner scheinen sich gewaltig zu lohnen. Nahezu jedes Portal wendet dabei seine eigene z.T. raffinierte Methode an, um die Nutzer zu einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft zu bewegen. Bleiben Sie standhaft und lassen Sie sich auf diese Geschäftemacherei nicht ein!

Gerne würden wir an dieser Stelle diesen Zusammenschluss aus über 90 Portalen veröffentlichen (dem sogar zwei renommierte Zeitungen angehören), jedoch möchten wir keine Abmahnung riskieren. Beim Test einiger Portale durch unsere Redaktion wurden wir durch allzu kritische Bemerkungen an der weiteren Testnutzung gesperrt.


Chat Ahano 

Der Chat mit (allzu) umfassendem Informationsangebot


Er soll angeblich zu den drei größten Seniorenchats mit ca. 16.000 Mitgliedern gehören. Sie können sich hier über unterschiedliche Themen wie z.B. "Freizeit und Kultur" oder Veranstaltungen in Ihrer Nähe informieren und sich anschließend mit anderen darüber austauschen.

Die Anmeldung ist zunächst recht einfach gestaltet. Ihr "Profil" können Sie entsprechend Ihren Interessen gestalten und dabei den richtigen Chat-Partner ausfindig machen.

Nachteilig empfindet man das Überangebot an Informationen, so dass es etwas dauern kann, bis man sich zurecht gefunden hat. Bei der Anmeldung durchläuft man zwangsweise eine wirksame Verifizierungsprozedur. "Falsche Fuffziger" können sich so kaum unter die Nutzer des Portals schmuggeln.

Der kommerzielle Gedanke hinter dem Ahano-Portal lässt sich jedoch nicht verbergen, denn der Chat bildet nur einen winzigen Teil der Webseite. Reiseangebote, Versicherungen, Partnersuche und Hotelangebote finden sich teilweise nervtötend überall zwischen den Seiten.

Fazit: Gemeinnützig sieht anders aus.


________________________________________________________________



 

Der größte Seniorenchat im Internet


Ca. 24.000 Mitglieder, z.T. aus den USA, der Schweiz oder Frankreich treffen sich hier zu einem Plausch auf der recht übersichtlich gestalteten Seite.

Für die Registrierung müssen Sie mindestens 45 Jahre alt sein, darunter geht angeblich nicht. Dann können Sie sich in Foren oder im öffentlichen Gruppenchat austauschen. Ein Privatchat funktioniert nur durch eine Premium-Mitgliedschaft. Diese kostet jedoch zwischen 14,95 € und 24,90 € pro Monat, je nach gewünschter Laufzeit. 

Also auch hier lauert die kommerzielle Grundidee, muss man nicht haben. Nervig ist die geforderte "Profilbildung". Avatare (statt echtem persönlichen Foto) sind nicht erlaubt. Je nach Prozentsatz der preisgegebenen persönlichen Informationen kann man innerhalb des Portals E-Mails an andere Mitglieder schreiben oder eben nicht. Da verlangen Microsoft, Google, Amazon und Co. weitaus weniger Persönliches. Wir verstehen jeden, der im 50plus-Treff nicht alles preisgeben möchte.

Ich rate jedem, der sich mit dem Gedanken trägt, sich bei diesem Portal anzumelden, ein "Spam-Email-Konto" einzurichten und dieses bei der Anmeldung anzugeben. Es ist nicht ausgeschlossen, dass das Portal Adressen potentieller Partnersuchenden verkauft. So ist es nicht verwunderlich, wenn man nach kurzer Zeit Mails von z.B. russischen Frauen erhält.

Fazit: Insgesamt ist es eine gelungene Geschäftsidee, wie man im Schlaf "Kunden" das Geld aus der Tasche ziehen kann.

 Die nachfolgende Seniorenseite (Seniorentreff) dagegen zeigt, dass es auch ohne Kommerz geht: 
https://www.seniorenportal.de/community


_________________________________________________________________


 

Nach eigener Auskunft "die älteste deutschsprachige Plattform

für Kommunikation und Gesellschaft" (existiert seit 1998)


Vor Kurzem (Juli 2017) wurde der Chat des Senioren-Treffs in den Webauftritt des "Seniorenportals" integriert. Seitdem findet man eine übersichtliche, aufgeräumte Seite vor, die dennoch enorm viele Informationen bietet. 

Zielsetzung des Senioren-Treffs "ist die aktive Kommunikation und gepflegte Unterhaltung von Menschen reiferen Alters." Damit wird  Geselligkeit auch im Alter ermöglicht.

Sehr interessant scheint hierbei auch die Sammlung von Partnern des Senioren-Treffs: Seniorengemeinschaften, SeniorenWGs, Initiative gegen Einsamkeit im Alter, Rentnerbörse, Rentner-Hilfe-Portal, ...

Fazit: empfehlenswert 


________________________________________________________________


Logo Feierabend

Seit der Gründung im Jahr 1998 ist das Portal "Feierabend.de" kontinuierlich gewachsen. Es sei "der Webtreff für die besten Jahre, das älteste und größte soziale Netzwerk für Best-Ager in Deutschland", so der Gründer der Platform Alexander Wild. Wem "online" nicht genug ist, dem bieten mehr als 125 regionale Gruppen Gelegenheit zum Plaudern oder Feiern, zum gemeinsamen Sport oder zum Reisen. Dabei zählen in vielen Städten die Feierabend-Regionalgruppen zu den größten Senioren-Organisationen vor Ort.

Um den thematischen Inhalt kümmert sich eine eigene Redaktion. Regelmäßig werden aktuelle Themen aus den Bereichen Gesundheit, Reisen und Lifestyle zielgruppengerecht aufbereitet. Um ein wenig Werbung kommt man auf dieser ansonsten kostenlosen Seite also auch nicht herum. Dennoch: Das Portal ist übersichtlich, logisch aufgebaut und aufgeräumt.


Fazit: eigentlich empfehlenswert


________________________________________________________________


 
Dieser überregionale Seniorenchat ist neu. Am Anfang werden Sie vermutlich kaum jemanden im Chatraum antreffen. Je öfter Sie jedoch reinschauen, desto wahrscheinlicher ist es, auf einen Gleichgesinnten bzw. Gleichgesinnte zu treffen. Klicken Sie auf das Logo, um zum Chat zu gelangen (extern). Die auf dieser Chatseite eingeblendete Werbung kann von uns nicht beeinflusst werden. Der Chat ist aber absolut kostenlos! Keine Mitgliedschaft notwendig. Melden Sie sich z.B. als "Gast" an und legen Sie gleich los! Verabreden Sie sich hier mit anderen Bekannten.



Fazit: Viele Möglichkeiten für Senioren, neue Bekanntschaften im Internet zu schließen

Alle Senioren-Chats haben Ihre Vorzüge, aber auch Nachteile. Möchten Sie sich über die verschiedensten Themen austauschen, sind Sie am besten bei Ahano aufgehoben. Als besonders benutzerfreundlich hat sich der Seniorentreff herausgestellt. Zudem bietet die Seite kostenlose Angebote wie zum Beispiel Spiele und Spaß, auch ein Sprachenübersetzer ist integriert. Wenn Sie es lieber schlicht mögen und gerne auch Bekanntschaften über die Bundesgrenze hinaus schließen wollen, ist 50plus-Treff einen Blick wert. Doch hier werden Sie für volle Funktionsfähigkeit einen monatlichen Mitgliedbeitrag los. Am besten richten Sie sich ein Kurzprofil auf allen Seiten ein und probieren es selbst aus. Vermeiden Sie jedoch eine kostenpflichtige Mitgliedschaft!