Zufriedene Senioren sind unser Ziel!

Beitrag aktualisiert am 11.03.2018

PC - Notebook - Laptop - Tablet/Touchpad für Senioren

Heutzutage möchte kaum ein Mensch ohne Computer und Internet auskommen. Gerade dem kompakten Notebook wird dabei gegenüber einem klobigen PC der Vorzug gegeben. Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten machen Notebooks/Laptops mit Internetzugang auch für Senioren interessant:

- Sie können sich mit Hilfe von Suchmaschinen informieren,
- von zuhause über Amazon, Ebay oder weitere Portale ein
kaufen
- mit der Familie und Freunden kostengünstig und komfortabel in Kontakt zu bleiben

Telefonieren, Chatten, Surfen und vieles mehr ist mit Internetzugang möglich. Das Internet gehört einfach zu unserem Alltag und ist auch für die Generation 50-Plus unentbehrlich und spannend.

Starten Sie Ihr Computerleben mit einem Notebook. Es bietet Flexibilität und der Umgang damit ist mit wenig Aufwand erlernbar. Lassen Sie sich die Bedienung von einem geduldigen Freund erklären oder holen Sie sich fachmännische Hilfe direkt ins Haus. Dieser betreut Ihren Rechner auch, wenn einmal Probleme auftreten sollten.

Die Ausstattung des Notebooks sollte an den Bedürfnissen des Anwenders ausgerichtet sein. Für viele Senioren ist der Kontakt zu den Familienmitgliedern ein wichtiger Grund für die Anschaffung eines Computers. Dank der Webcam im Notebook ist Videotelefonie möglich, ein Zugang zum Internet per LAN- oder WLAN-Anschluss vorausgesetzt. Mit der Software "SKYPE" telefonieren Sie (mit Bildübertragung) meist kostenlos selbst in die entferntesten Ecken der Welt.

Die Größe des Bildschirms eines Senioren-Notebooks sollte nicht zu klein gewählt werden und sollte 17 Zoll groß sein, die Display-Auflösung dabei 1600 x 900 Pixel betragen, damit die Bildsymbole nicht zu klein sind.

Eine externe Maus kostet nicht viel und der Nutzer kann selbst entscheiden, wie der Zeiger auf dem Bildschirm am bequemsten bewegt werden kann.

Die Tastaturzeichen sollten keinesfalls zu klein gewählt werden. Mittlerweile werden Tastaturen mit sehr gut lesbaren, kontrastreichen und abriebfesten Riesenbuchstaben im XXL-Format angeboten.

Wer bislang nur die Computernutzung mit einem herkömmlichen PC gewohnt war und keine überdurchschnittliche Geschwindigkeit eines tragbaren Rechners wünscht, trifft mit einem Einsteiger Laptop die richtige Wahl. Einsteiger Notebooks überzeugen dabei vor allem durch ihren günstigen Kaufpreis. Die Leistungen, die diese Rechner erbringen, reichen für die alltägliche Arbeit mit dem Rechner mühelos aus und erleichtern das Schreiben von Briefen oder die schnelle Nutzung des Internets. Nicht nur ältere Computernutzer, die auf komplexe Multimedia-Anwendungen oder leistungsintensive Spiele verzichten, finden sich mit einem Einsteiger Notebook sehr gut zurecht und profitieren von dessen Nutzung zu einem günstigen Kaufpreis.



NEU: Endgeräte mit Software "Doro Experience®"


Der schwedische IT-Spezialist stellt eine spezielle Softwarelösung für diverse Hardware vor, die speziell auf die vereinfachte Bedienung für Senioren abgestimmt ist.

Damit sollen sich Tablets, Notebooks und stationäre Rechner nach Angaben des Herstellers intuitiv und noch einfacher bedienen lassen. Senioren können ab sofort bei Fachhändlern Endgeräte kaufen, auf welchen die Software Experience® bereits vorinstalliert ist.


Vier Gerätetypen können derzeit mit "DORO Experience®" bei Fachfirmen ausgestattet werden:

Tablets (7" und 10"), Notebooks und Desktop-PCs. Während sieben und zehn Zoll große Tablets und Notebooks für mobile Senioren geeignet sind, sind PCs für die stationäre Nutzung zu Hause ausgerichtet. Dabei geht der allgemeine Trend unabhängig vom Einsatzort  zu Notebook/ Laptop und Tablet-PC. Denn hier ist auf kompakte Weise alles untergebracht, was man benötigt.

Das Besondere an Geräten mit vorinstalliertem Doro Experience® besteht darin, dass der Nutzer sofort starten kann, ohne lange Installationsroutinen durchführen zu müssen. Die auf dem Originalbetriebssystem aufgesetzte Bediener-Oberfläche soll intuitiv nutzbar sein, das mühsame Lesen eines Handbuchs soll entfallen. Alle installierten Programme werden über große Symbole aktiviert. Im System inbegriffen ist ein Doro Experience Manager®, der webbasiert arbeitet und es ermöglicht, Inhalte drahtlos zwischen z.B. einem Senioren-Smartphone und weiteren Geräten mit installiertem Doro Experience® auszutauschen. Ebenso können Geräte über das Webinterface ferngewartet werden.

Beachten Sie bitte, dass für alle genannten Geräte eine Internetverbindung (über WLAN/ WiFi/ DSL ...) notwendig ist. Dies erfordert u.U. weitere Hardware-Anschaffungen und verursacht monatliche Kosten für Internet-Verbindungen (befragen Sie hierzu Ihren Telefon- und Internet-Anbieter oder lassen Sie sich bei einem Fachhändler ausführlich beraten!)


Preise und Verfügbarkeit




DORO Experience® lässt sich mit etwas Fachkenntnis auf allen Geräten installieren. So z.B. auch auf dem TrekStor SurfTab breeze 9,6 quad 3G mit einer Bildschirmdiagonalen von 9,6 Zoll

Das Betriebssystem ist Android 6.0. Die Auflösung des Displays beträgt 1280 x 800 / Die Speicherkapazität beträgt 32GB eMMC / RAM 1GB / Kameras auf der Vorder- und Rückseite / Navigationssystem: GPS / Mobilfunktechnologie: 3G /

Für ca. 120 Euro ist das Tablet erhältlich. (+ ca. 25 € für die DORO Experience Software)

Weitere Tablets finden Sie bei Jacob Elektronik:
 www.jacob-computer.de)



Kurzbewertung

Das vorgestellte Gerät bieten keine besonders beeindruckenden Geräteleistungen. Es arbeitet mit einem relativ  langsamen Intel Atom X3-Prozessor. Das ist für manche Anwendung recht wenig. Mit seiner übersichtlichen und leicht zu bedienenden Oberfläche könnte das Tablet aber durchaus ältere Menschen dazu bringen, mit den Verwandten in Kontakt zu bleiben, Nachrichten zu empfangen und Bilder auszutauschen.

Sie können jedoch auch nur die Software Doro Experience® erwerben und von einem versierten Computernutzer Ihres Vertrauens auf einem leistungsfähigeren Touchpad installieren lassen. Die Software kostet zwischen 25 und 35 €. Sie kann auf allen Geräten mit dem Betriebssystem Android 2.3 und höher installiert werden.

Nachfolgend können Sie kostenlos die DORO Experience Bedienungsanleitung für Tablet-PCs herunterladen     Download  


Doro Experience Notebook


Das z.Zt. im Handel angebotene Notebook mit Doro Experience®-Oberfläche besitzt ein 15,6 Zoll großes Display und verfügt über einen Intel Core i3 Prozessor (2 x 2,2 GHz), der vier GB RAM steuert. Alle Daten können auf der 500 Gigabyte großen Festplatte gespeichert werden. 

Für ca. 550 Euro ist das Gerät vorkonfiguriert im Fachhandel erhältlich.

 


Doro Desktop PC



Der z.Zt. angebotene PC mit vorinstalliertem Doro Experience® besitzt einen Intel Core i3 Prozessor (2 x 3,3 GHz) und einen vier Gigabyte großen Arbeitsspeicher. Das Widescreen-Display hat einen Durchmesser von 20 Zoll und verfügt über eine LED-Hintergrundbeleuchtung. Die 250 GB große Festplatte bietet Platz für Fotos, Filme und Programme.
Der Verkaufspreis beträgt ebenfalls ca. 550 Euro.

Kritik: Für das Gesamtpaket ist die Festplatte zu klein.










Wünschen Sie bessere Geräteleistungen, so können Sie das gewünschte Gerät und die DORO Software Experience® im Fachhandel erwerben und den Händler bitten, die Software auf dem Gerät zu installieren. Hierfür fallen in der Regel zusätzliche Kosten für die benötigte Arbeitszeit an.

Das vierte Gerät, das mit der aufgesetzten Bedienoberfläche Experience® arbeitet, stammt von der schwedischen Herstellerfirma DORO selbst: Ein Smartphone, das leicht zu bedienen sein soll. Das Doro PhoneEasy® 740 eignet sich besonders für Telefonate, SMS und E-Mails. Es besitzt große Symbole, Zahlen- und Textanzeige sowie einen lauten und klaren Klang. Weitere Funktionen: GPS-Notfallfunktion, Touchscreen und Schiebetastatur, ...

Weitere Informationen zu diesem Gerät inklusive Kurzkritik (!) finden Sie auf unserer Seite "Seniorenhandys".


Doro Software

Darüber hinaus soll die Software DORO Experience® auch zum Nachrüsten auf älteren PCs (ab XP mit 1 GB Speicher) geeignet sein.
Als negativ wird allerdings die Lizenzgültigkeit von nur zwei Jahren betrachtet.
Doro Experience® für PC ist in den folgenden Sprachen erhältlich: Deutsch, Englisch, Französisch, Norwegisch und Schwedisch
Die Software zum Nachrüsten auf PCs mit Betriebssystem Windows XP ist ab ca.19 EURO erhältlich (z.B. bei Amazon oder Jacob-Computer).



 zurück 

Senioren wünschen sich einen einfach zu bedienenden PC oder Laptop

Spezielle Geräte mit Senioren-Betriebssystem, wie die Geräte mit DORO Experience, scheinen die Lösung. Doch das ist nicht notwendig, wenn Sie jemanden an der Hand haben, der z.B. einen "einfachen" Laptop/ Notebook seniorengerecht einstellen kann.

Über das "Center für erleichterte Bedienung" im Betriebssystem Windows können zahlreiche Einstellungen so angepasst werden, dass auch ältere Anwender den Umgang mit den Geräten ohne größere Schwierigkeiten meistern können. Mit der darin u.a. enthaltenen Bildschirmlupe können Teile des Bildschirms vergrößert werden, durch das Einstellen einer größeren Schriftart und größerer Symbole wird das Gerät insgesamt etwas seniorengerechter. 
Speziell für Senioren angepasste Kauf-Software ist mitunter problematisch. So bietet z.B. eine französische Firma für den deutschen Markt eine Software speziell für Senioren an, die auf dem Betriebssystem LINUX basiert. Damit sind dem "normalen Anwender" die Hände gebunden, selbst wenn nur leichte Veränderungen erfolgen sollen. Nicht selten gelten solche Bedienoberflächen als "überholt, nicht überzeugend und viel zu teuer" (Quelle: Focus).

Egal wofür Sie sich entscheiden: in den meisten Fällen wird es so sein, dass "keine noch so einfach zu bedienende Hard- oder Software das Know-how eines versierten Ansprechpartners vollständig ersetzen kann".


Wenn Sie sich entschieden haben ...

... dann probieren Sie am besten das von Ihnen favorisierte Gerät vor dem Kauf gründlich aus. 

Die Tasten eines Laptops oder Notebooks sollten auf jeden Fall groß genug und die Buchstaben kontrastreich sein. Die Display-Auflösung bei den günstigeren 15,6-Zoll-Notebooks von 1366 x 768 Bildpunkten oder die Auflösung von 1600 x 900 Pixeln bei 17-Zoll-Geräten gilt als vollkommen ausreichend



Produktvorschlag: LENOVO IdeaPad 110 ... 

Preis/Leistung: gut 

Für etwa 400 Euro erhält der Käufer ein preiswertes Notebook, das für alle Büroarbeiten, Internet, E-Mail usw. geeignet ist.  

AMD ® Carrizo A6-7310 Prozessor (bis zu 2,4 GHz, 2 MB Cache) • 39,6 cm (15,6") glänzendes 1366 x 768 HD LED TFT • AMD ® Radeon™ R4 Grafik • 4 GB RAM, 128 GB SSD, DVD Brenner • HDMI, USB 3.0, WLAN 802.11 ac/a/b/g/n, Bluetooth 4.0 • 2,2...


Da laufend neue Modelle vorgestellt werden, verzichten wir hier auf die Empfehlung eines ganz bestimmten Modells.




Hier ein ebenfalls preiswertes Notebook, geeignet für alle Büroarbeiten, Internet und E-Mail: Das Acer Aspire ES17

  • Intel ® Pentium ® Prozessor N4200 (Bis zu 2,50 GHz, 2 MB Cache) • 43,9 cm (17,3") glänzendes 1600 x 900 HD+ LED TFT • Intel ® HD 505 Grafik • 4 GB RAM, 256 GB SSD, DVD Brenner • HDMI, USB 3.0, WLAN 802.11 ac/a/b/g/n, Bluetooth 4.0 • 2,8...

  • Preis: ca. 500 EUR (z.B. bei Firma Comtech)







  • Alternative: Tablet-PC

    Eine etwas günstigere Alternative zum Laptop/ Notebook stellen Tablet-PCs dar, da diese eine einfache Bedienung per TouchScreen bereitstellen, ebenfalls internetfähig und gut transportabel sind. Aber auch hier kommt man um eine persönliche Beratung im Fachhandel nicht herum. Ein 10 Zoll Bildschirmgerät (ca. 25 cm Bilddiagonale) sollte für die bessere Lesbarkeit in jedem Fall den 7 Zoll Geräten vorgezogen werden. 

    Sollten Sie für Ihren Angehörigen ein Tablet bevorzugen, so sollten Sie in Erwägung ziehen, dass die Bedienung desselben für einen älteren Menschen unter bestimmten Umständen schwierig sein könnte (s. Motorik). 


    Es muss wirklich kein teures Apple iPAD sein!


    Produktvorschlag 1: 

    Das LENOVO Tab 2 A10-70L - Gutes Tablet zum fairen Preis (ca. 180 € - z.B. bei Firma Comtech)

     
    Großes, hochauflösendes Display, mehrere Lautsprecher, schneller Prozessor, dadurch zügige Darstellung, lange Akkulaufzeit, schlankes gut tragbares Gerät.

    Das 25,4 cm Full HD-IPS-Display (1.920 x 1.200) bietet eine scharfe Darstellung. Bilder werden excellent dargestellt.

    Eine Soundbar mit mehreren Lautsprechern bietet gerade Senioren guten Klang z.B. bei Telefongesprächen über SKYPE.

    Für hohe Rechenleistung und flüssige Darstellung ist das Tab 2 A10-70 mit einem schnellen 64-Bit-Quad-Core-Prozessor ausgestattet. Der Akku ermöglicht bis zu 10 Stunden unterbrechungsfreien Betrieb.

    Das Gerät besitzt folgende technische Daten: 
    - Speicher: 2GB DDR3 RAM, 16 GB interner Speicher, erweiterbar bis 64GB per microSD

    - 8 MP Kamera auf der Rückseite mit Autofokus, 5 MP Frontkamera
    - WLAN: Wi-Fi 802.11b/g/n - Bluetooth 4.0 - LTE 4G/LTE für Daten - Schnittstelle 1 x Micro-USB - Ortung GPS, G-Sensor
    - Betriebssystem Android 4.4 KitKat
    - Gewicht: 509 g

    Fazit: Das LENOVO Pad 2 ist, gemessen an seiner Leistung und der Ausstattung, für rund 180 Euro ein echtes Schnäppchen. 


    Produktvorschlag 2: folgt demnächst Huawei Media Pad













     

     zurück 


    Kommunikations-Software: Skype

    Mit dem kostenlosen Programm Skype können Sie über das Internet telefonieren und sich dabei gegenseitig sehen. Nach etwas Übung im Umgang mit diesem Programm werden Sie es nicht mehr missen wollen.

    Voraussetzung: Eingebaute Web-Kamera in Ihrem Notebook oder Tablet-PC. Sollten Sie einen Desktop-PC besitzen, so lässt sich auch hier eine WebCam nachrüsten.

    Mit der neuen Version können Sie sich mit Ihrem Facebook- oder Microsoft-Account bei Skype anmelden. Außerdem können Sie direkt aus Skype heraus mit Freunden chatten, die den "Windows Live Messenger" nutzen.

     

     

     

                         Laptop mit Skype

                                                                           Bild- und Textübertragung über das Internet

     

     

     

    Die Profi-Ausstattung kostet etwas: Mit »SkypeOut« können Anwender kostengünstig in das Festnetz vieler Länder telefonieren. Und mit »SkypeIn« richten Sie sich eine persönliche Rufnummer ein, unter der Sie weltweit erreichbar sind. Beide Funktionen sind im Gegensatz zum sonstigen Programm allerdings nur gegen Geld zu haben; das Gleiche gilt für den seit einiger Zeit integrierten Anrufbeantworter.

    Fazit: Argumente für Skype sind die gute Sprachqualität und sichere Verbindungen. Die Software funktioniert auch hinter Firewalls und Router - ohne zusätzliche Konfiguration.
    Negativ: Kunden, die den Dienst kostenlos nutzen, werden seit kurzem mit Werbebannern geplagt.

    Hinweis: Während der Installation versucht Skype Ihre Browser-Einstellungen zu ändern. Wir empfehlen Ihnen, alle gesetzten Häkchen abzuwählen.

    Aktuelle Software: SKYPE  erhältlich bei http://www.skype.com/intl/de/get-skype/

     

    Häufige Fragen

    Wen kann ich anrufen?

    Alle Ihre Kontakte bei Skype (aktuell zehn Mio. Nutzer in Deutschland). Vom Rechner oder vom Handy aus. Klären Sie aber vorher, ob Ihr Handyunternehmen Skype-Telefonate erlaubt und ob Ihr Tarif sie abdeckt.

    Wie installiere ich es?

    Auf Ihrem Rechner www.skype.com/intl/de/get-skype/ aufrufen, das nötige Programm herunterladen. Dort finden Sie auch Links zu den Downloads fürs Handy (iPhone, Android, Symbian).

    Wie funktioniert es?

    1. Skype starten. 2. Kontakt auswählen. 3. Auf das grün-weiße Kamerasymbol klicken, um verbunden zu werden. Gratis sind Videochats mit einer Person. (Für Gruppen-Chats braucht ein Teilnehmer ein Skype-Abo (6,89 Euro/Monat)).

    NEU: Skype auf Ihrem Fernsehgerät

    Führen Sie mit einem neuen HD-Fernsehgerät von LG, Panasonic oder Samsung mit integriertem Skype ganz gemütlich direkt von Ihrem Wohnzimmer aus kostenlose Videoanrufe im Breitbildformat.



    TV mit Skype

    No emergency calls

    Bitte beachten Sie:

    Keine Notrufe über Skype möglich!
    Skype ist kein Ersatz für Ihr Telefon und kann nicht für Notrufe verwendet werden!


     zurück 


    ______________________________________________________________________________________________________________________________

       Wir recherchieren für Sie weiter! 
    Besuchen Sie öfters unser Portal. Vielen Dank.